Saison 2016/17 - 2. Bundesliga

Trainer: Friedhelm Funkel

Zuschauerschnitt: 25.975

Dauerkarten: ca. 14.400


Heimtrikot, matchworn, Nr. 4, Julian Schauerte.

 

Das Trikot stammt aus der zweiten DFB-Pokalrunde. Fortuna musste Ende Oktober bei Hannover 96 antreten und kam dort ordentlich unter die Räder. Hannover fiedelte unsere launische Diva mit 6:1 vom Platz.


Heimtrikot, matchworn, Nr. 5, Kaan Ayhan, ungewaschen.

 

Das Trikot wurde von Kaan Ayhan am 17. Spieltag (23.09.2016) beim Spiel bei Eintracht Braunschweig getragen. Fortuna verlor dort mit 1:2.


Heimtrikot, matchworn, Nr. 5, Kaan Ayhan.

 

Das Trikot stammt vom Telekom-Cup, der am 14.01.2017 in der Düsseldorfer Esprit Arena ausgetragen worden. Neben Fortuna Düsseldorf haben daran noch der FC Bayern, Borussia Mönchengladbach und Mainz 05 teilgenommen. Das Trikot stammt aus dem Spiel um Platz 3 zwischen Fortuna und Viersen-Süd, welches Fortuna 2:0 gewann. Ayhan erzielte dabei das 1:0.


Heimtrikot, matchprepared, Nr. 23, ACTV-Version, Kemal Rüzgar.

 

Das Trikot stammt aus der zweiten DFB-Pokalrunde. Fortuna musste Ende Oktober bei Hannover 96 antreten und kam dort ordentlich unter die Räder. Hannover fiedelte unsere launische Diva mit 6:1 vom Platz.


Heimtrikot, matchworn, Nr. 27, Ihlas Bebou.

 

Das Trikot stammt vom 3. Spieltag aus dem Montagsspiel beim 1. FC Kaiserslautern. Das Spiel ging 0:0 aus und Ihlas spielte 90 Minuten durch.


Auswärtstrikot, matchworn, Nr. 6, Kevin Akpoguma.

 

Das Trikot stammt aus der ersten DFB-Pokalrunde. Fortuna musste Ende August bei Hansa Rostock antreten und gewann dort souverän durch zwei Tore von Marcel Sobottka und einmal Ihlas Bebou mit 3:0.


Auswärtstrikot, matchworn, Nr. 11, Axel Bellinghausen.

 

Das Trikot stammt aus dem Auswärtsspiel in Bochum, in dem Axel Bellinghausen in der 83. Minute für Emma Iyoha eingewechselt wurde. Fortuna gewann durch einen Elfmeter in der Nachspielzeit mit 2:1 in Bochum. Typisch für Axel ist bei der Trikotversion, dass er immer das "Innenleben" im Nacken herausschneidet. Auf der Rückseite sind Spielspuren vorhanden. Das Trikot ist ungewaschen, quasi mit "Axelschweiß". 


Auswärtstrikot, matchworn, Nr. 13, Adam Bodzek.

Das Trikot wurde von Adam Bodzek in der ersten Runde des DFB-Pokals getragen. Trikot ist gewaschen, weist aber dennoch sichtbare Spielspuren aus.


Auswärtstrikot, matchworn, Nr. 15, Lukas Schmitz.

 

Das Trikot stammt aus der ersten DFB-Pokalrunde. Fortuna musste Ende August bei Hansa Rostock antreten und gewann dort souverän durch zwei Tore von Marcel Sobottka und einmal Ihlas Bebou mit 3:0.


Auswärtstrikot, matchworn, Nr. 20, Emmanuel Iyoha.

 

Das Trikot trug Emma am 27. Spieltag beim Auswärtsspiel in Bielefeld. Fortuna unterlag bei den Arminen mit 1:2.


Auswärtstrikot, matchworn, Nr. 32, Robin Bormuth - Spiel leider unbekannt, stammt unmittelbar aus dem Fundus von F95.


Ausweichtrikot, matchworn, Nr. 5, Kaan Ayhan, signiert.

 

Kaan Ayhan trug das Trikot am 19. Spieltag beim Auswärtsspiel beim VfB Stuttgart. Fortuna unterlag 0:2.


Ausweichtrikot, Fanshopversion, Nr. 9, Özkan Yildirim.


Ausweichtrikot, matchworn, Nr. 28, Rouwen Hennings.

 

Trikot stammt unmittelbar aus dem Fundus von Fortuna Düsseldorf. Das Ausweichtrikot kam nur 2x zum Einsatz und zwar in den Auswärtsspielen bei Union Berlin und beim VfB Stuttgart. Dieses Trikot stammt aus dem Spiel bei Union Berlin.


Torwarttrikot, matchworn, Nr. 1, Michael Rensing, in der Farbe nicht im Handel erhältlich.


Torwarttrikot, matchprepared, Nr. 1, Michael Rensing, mit den Patches für DFB-Pokalspiele.


Torwarttrikot, Fanshopversion, Nr. 1, Michael Rensing, mit Patches.


Towarttrikot, matchprepared, Nr. 19, Lars Unnerstall, mit den Patches für DFB-Pokalspiele, in der Farbe nicht im Handel erhältlich.


Towarttrikot, Nr. 19, matchprepared, Lars Unnerstall, mit den Patches für DFB-Pokalspiele, in der Farbe nicht im Handel erhältlich.


Heimtrikot mit speziellem Sponsorenflock.

 

Der japanische Reifenherstelle Toyo Tires ist zur Saison 2016/17 als neuer premiumPARTNER von Fortuna Düsseldorf in das Sponsoring eingestiegen und zeigte auf dem Familienfest zur Saisoneröfnung auch gleich Präsenz. Die Trikots gab es am Stand von Toyo Tires zu gewinnen. Für mein Geschmack etwas zuviel Werbung auf dem Rücken, etwas dezenter wäre schicker gewesen.


Sondertrikot Fan-/Ultra-Edition, Trikotrohling aus der Saison 2014/2015, mit "Sponsor" Gatzweilers Alt.


Das hier abgebildete Retro-Trikot gab es im Original in Fortunas erfolgreichsten Zeiten: Saison 1978/79, 1979/80 und 1980/81. F95-Logo und das ARAG-Logo des Sponsors auf der Brust zierten damals ebenso das Trikot.


Das Retro-Trikot "1989" erinnert an die Zeit, in der der Wieder-Aufstieg in die Erste Liga unter Kult-Trainer Aleks Ristic gelang. Der damalige Hauptsponsor "Zamek" sowie das F95-Logo aus der damaligen Zeit sind auf dem Trikot drauf.


Am 30. Spieltag verletzte sich Kevin Akpoguma beim Heimspiel gegen St. Pauli sehr (Halswirbelbruch). Am darauffolgenden Spieltag trugen die Spieler, Trainer und das Betreuerteam als Zeichen der Solidarität das Aufwärmshirt beim Auswärtsspiel in Hannover.  


Am 18.07.2016 verstarb Heinz Lucas - Trainerlegende in den 70er Jahren - im Alter von 96 Jahren. Heinz Lucas war von 1970 bis 1975 Trainer bei Fortuna Düsseldorf. In dieser Zeit gelang der Fortuna der Wiederaufstieg in die Bundesliga, man wurde 2mal Dritter und qualifizierte sich erstmalig für den UEFA-Wettbewerb. Zum Andenken an den verstorbenen Trainer trug die Traditionsmannschaft zur Saisoneröffnung 2016/2017 diese Aufwärmshirts. Die Idee dazu stammt von Gerd Zewe und Egon Köhnen, die beide noch unter Lucas trainiert hatten. Das T-Shirt ist auf 25 Stück limitiert.



Besucherzaehler