Saison 2017/18 - 2. Bundesliga

Trainer: 

Ausrüster: 

Sponsor: 

 

Zuschauerschnitt:

Dauerkarten:

 

Abschlussplatzierung:

Friedhelm Funkel 

Uhlsport 

orthomol (Hauptsponsor - 1 Mio. Euro) und Toyo Tires (Ärmelsponsor, erstmalig durch die Vereine selbst vermarktet), VW (zentraler Ärmelsponsor im DFB-Pokal) 

28.964 

12.477 (laut Verein für die Hinrunde) und 2.373 (laut Verein für die Rückrunde, Stand: 23.01.2018); gesamt zur Rückrunde damit 14.850 

1. Platz, 19S/6U/9N, 57:44 Tore, 63 Punkte

Fortuna Düsseldorf und der 1. FC Nürnberg liefern sich zum Ende ein spannendes Rennen um die Meisterschaft in der 2. Bundesliga. Am letzten Spieltag geht Nürnberg von Platz 1 ins Rennen, aber in der Schlussphase dreht Fortuna noch das Spiel und wird verdient Meister der 2. Bundesliga und steigt damit wieder in die Bundesliga auf. 



Die Felge für den Meister der 2. Bundesliga ...

... als Lohn harter Arbeit und einer überraschend erfolgreichen Saison durften die Spieler zum Gewinn der Meisterschaft in der 2. Bundesliga in der Hand halten. Hier ein kleines Replik der "Felge", welches von der DLF-lizensiert von einer Münchener Firma herausgegeben worden ist.


Heimtrikot, matchworn, Nr. 5, Kaan Ayhan.

 

Das Trikot wurde von Kaan Ayhan am 17. Spieltag, 11.12.2017, im Spiel Fortuna Düsseldorf - 1. FC Nürnberg getragen. Der FCN gewann leider mit 2:0 und entführte somit 3 Punkte aus Düsseldorf.


Heimtrikot mit Hose, matchworn, Nr. 5, Kaan Ayhan, ungewaschen.

 

Das Spiel leider unbekannt, aber Trikot und Hose habe ich aus dem Umfeld von Fortuna Düsseldorf aus zuverlässiger Quelle bekommen. Das Set weist Spielspuren auf.


Sondertrikot, matchworn, Nr. 6, Florian Neuhaus. 

 

Am 20.10.2017 lief Fortuna im Rahmen der FARE-Woche mit diesem Sondertrikot und der eindeutigen Positionierung "Gegen Rechts" auf. Ursprünglich sollte der Brustbereich des Trikots mit "F95 gegen rechts" und eine Faust, die ein Hakenkreuz zerschlägt, beflockt werden. Das wurde aber von der DFL untersagt. Gegner am 11. Spieltag war Darmstadt 98. Fortuna gewann 1:0 durch einen Treffer von Emir Kujovic.


Heimtrikot, matchworn, Nr. 32, Robin Bormuth. 

 

Stammt aus der 2.DFB-Pokalrunde gegen Viersen-Süd.


Heimtrikot, Fanshop, Nr. 32, Robin Bormuth, vom Kader der Saison 2017/2018 signiert.

 

Bormuth schaffte auch den Sprung aus dem Nachwuchs- in den Profibereich der Fortuna. Die Unterschriften habe ich alle selber gesammelt. 


Heimtrikot, Präsentationstrikot, Nr. 33, getragen von Takashi Usami im Rahmen seiner Vorstellung als Spieler, signiert. 


Heimtrikot, matchprepared, Nr. 35, Karlo Igor Majic.


Heimtrikot, matchprepared, Nr. 37, Jean Ndecky.

 

Ndecky wurde am 31.01.2018 als großes Talent auf Empfehlung von Erich Rutemöller aus dem Senegal verpflichtet. Aufgrund von Sprachbarrieren fasste Ndecky keinen Fuß bei den Profis und wurde zur "Zwoten" abgeschoben, um dort mitzutrainieren. Dort durfte er aber auch kein Spiel absolvieren, weil er als EU-Ausländer ohne Niederlassungserlaubnis nicht spielberechtigt war. Spielt aktuell (2019/20) in der 2. albanischen Liga.


Auswärtstrikot, matchworn, Nr. 4, Julian Schauerte, gewaschen - trotzdem noch mit leichten Spielspuren auf der Vorderseite.

 

Getragen beim Auswärtsspiel in Dresden am 32. Spieltag. Fortuna Düsseldorf gewann bei Dynamo Dresden mit 2:1 durch Treffer von Florian Neuhaus und Rouwen Hennings und machte damit den Aufstieg in die Bundesliga klar.


Auswärtstrikot, matchworn, Nr. 13, Adam Bodzek, ungewaschen.

 

Bodzek trug das Trikot am 4. Spieltag beim Spiel SV Sandhausen - Fortuna Düsseldorf. Fortuna gelang ein Auswärtssieg - 1:2.


Auswärtstrikot, matchworn, Nr. 25, Genki Haraguchi, signiert, ungewaschen, mit deutlichen Spielspuren.

 

Haraguchi trug das Trikot am 26. Spieltag, 11.03.2018, beim Auswärtsspiel in Duisburg. Fortuna gewann beim MSV 2:1. 


Auswärtstrikot, matchprepared, Nr. 32, Robin Bormuth, Spiel in Bochum.


Auswärtstrikot, matchworn, Nr. 33, Takashi Usami, ungewaschen.

 

Usami trug das Trikot am 26. Spieltag, 11.03.2018, beim Auswärtsspiel in Duisburg. Fortuna gewann beim MSV 2:1. Usami erzielte in der 88´ das 2:0.


Auswärtstrikot, matchworn, Nr. 36, Anderson Lucoqui.

 

Trikot stammt aus der 1. Runde bei Arminia Bielefeld, wo sich Fortuna mit 3:1 n.V. durchsetzte.


Auswärtstrikot, matchworn, Nr. 37, Ihlas Bebou, ungewaschen, mit Spielspuren.

 

Ihlas Bebou trug am 4. Spieltag, 27.08.2017, beim Auswärtstspiel in Sandhausen zum letzten Mal das Fortuna-Dress, bevor er zu Hannover 96 in die Bundesliga wechselte. Bebou zeigte in dem Spiel noch einmal, warum er zu gut für die 2. Bundesliga war, selbst von 2 Gegenspielern war er nicht zu halten. In der 51. Spielminute erzielte er den Ausgleichstreffer, Fortuna verlor dennoch mit 1:2 beim SV Sandhausen.


Ausweichtrikot, matchprepared, Nr. 11, Axel Bellinghausen.

 

Im Oktober beendete Axel Bellinghausen seine aktive Karriere als Profi und wechselte - mit Thomas Kleine - auf den Posten des Co-Trainers unter Friedhelm Funkel. 


Ausweichtrikot, matchworn in der Saisonvorbereitung, Nr. 23, Niko Gießelmann.


Ausweichtrikot mit Hose, matchprepared, Nr. 25, Genki Haraguchi.


Ausweichtrikot, matchworn, Nr. 40, Kianz Froese.

 

Das Trikot stammt aus dem Testspiel Fortuna Düsseldorf versus 1. FC Kaiserslautern am 21.03.2018. Fortuna unterlag Lautern in der Kleinen Kampfbahn mit 0:2.


Torwarttrikot, grau, matchprepared, Nr. 1, Michael Rensing. 

 

1. Pokalrunde gegen die Arminia aus Bielefeld.


Torwarttrikot, grün, matchworn, Nr. 1, Michael Rensing, gewaschen, aber noch mit leichten Spielspuren.

 

Rensing trug das Trikot am ersten Spieltag im Heimspiel gegen die Eintracht aus Braunschweig. Das Spiel endete 2:2.


Torwarttrikot, grün, Template 2018/2019, matchprepared, Nr. 1, Michael Rensing, signiert.

 

Im Laufe der Saison löste Wolf Rensing als Stammtorhüter ab und Rensing saß zum Saisonende nur noch auf der Bank. Dieses Template "trug" Rensing zum Beispiel im letzten Heimspiel gegen Holstein Kiel. 


Torwarttrikot, grün, matchworn in der Vorbereitung, Nr. 30, Raphael Wolf.


Torwarttrikot, grau, matchprepared, Nr. 38, Tim Wiesner. 

 

2. Pokalrunde gegen Viersen-Süd.


Torwarttrikot/Sondertrikot, gelb, matchprepared, Nr. 38, Tim Wiesner. 

 

Am 20.10.2018 lief Fortuna im Rahmen der FARE-Woche mit diesem Sondertrikot und der eindeutigen Positionierung "Gegen Rechts" auf. Ursprünglich sollte der Brustbereich des Trikots mit "F95 gegen rechts" und eine Faust, die ein Hakenkreuz zerschlägt, beflockt werden. Das wurde aber von der DFL untersagt. Gegner am 11. Spieltag war Darmstadt 98. Fortuna gewann 1:0 durch einen Treffer von Emir Kujovic.


Torwarttrikot/Sondertrikot, grün, matchprepared, Nr. 38, Tim Wiesner.

 

Am 20.10.2018 lief Fortuna im Rahmen der FARE-Woche mit diesem Sondertrikot und der eindeutigen Positionierung "Gegen Rechts" auf. Ursprünglich sollte der Brustbereich des Trikots mit "F95 gegen rechts" und eine Faust, die ein Hakenkreuz zerschlägt, beflockt werden. Das wurde aber von der DFL untersagt. Gegner am 11. Spieltag war Darmstadt 98. Fortuna gewann 1:0 durch einen Treffer von Emir Kujovic.


Sondertrikot "Hoppeditz", matchworn, Nr. 9, Benito Raman.

 

Zur Karnevalssession legte Fortuna ein Sondertrikot zu Ehren des Hoppeditz - die Kultfigur im Düsseldorfer Karneval - auf, um die Heimatverbundenheit des Vereins zu zeigen. Das Trikot war zudem auf 1.895 Stück limitiert.

 

Das Sondertrikot kam beim Auswärtsspiel am 14. Spieltag (16.11.2017) in Ingolstadt zum Einsatz. Da Fortuna bekanntlich zu den Traditionsvereinen gehört, wurde auch die gute, alte Tradition gewahrt, dass im Sondertrikot kein Sieg gelingen will. Ingolstadt gewann 1:0 und stürzte damit die Rheinländer von Platz 1. Raman wurde kurz vor der Pause ausgwechselt.


Sondertrikot "Hoppeditz" komplettes Set, matchprepared, Nr. 15, Lukas Schmitz.

 

Zur Karnevalssession legte Fortuna ein Sondertrikot zu Ehren des Hoppeditz - die Kultfigur im Düsseldorfer Karneval - auf, um die Heimatverbundenheit des Vereins zu zeigen. Das Trikot war zudem auf 1.895 Stück limitiert.

 

Das Sondertrikot kam beim Auswärtsspiel am 14. Spieltag (16.11.2017) in Ingolstadt zum Einsatz. Da Fortuna bekanntlich zu den Traditionsvereinen gehört, wurde auch die gute, alte Tradition gewahrt, dass im Sondertrikot kein Sieg gelingen will. Ingolstadt gewann 1:0 und stürzte damit die Rheinländer von Platz 1.


Aufwärmshirt, "F95 gegen Rechts", (match-)worn, von eime Spieler oder einem Mitglied des Staffs.

 

Das Aufwärmshirt wurde am 11. Spieltag, F95 - Darmstadt 98, 1:0 (Emir Kujovic), getragen.

 

Anläßlich der FARE-Woche lief Fortuna Düsseldorf in einem speziellen Aufwärmshirt und einem Sondertrikot auf. Das Trikot sollte genauso beflockt werden, damit war die DFL aber nicht einverstanden, weil das Motiv "Faust und zerschlagenes Hakenkreuz" gewaltverherrlichend sei. Deswegen stand auf den Trikots nur "Gegen Rechts". Schade :-(.


Torwarthandschuhe, matchworn, Nr. 30, Raphael Wolf.


Torwarthandschuhe, matchworn, Nr. 30, Raphael Wolf, signiert.

 

Dieses Paar Torwarthandschuhe trug Raphael Wolf am 34. Spieltag beim 1. FC Nürnberg. F95 gewann dort auf den letzten Drücker mit 3:2 und wurde damit noch Zweitligameister.


Solishirt "Nazis raus! Aus den Stadien.", Fanshop.

 

Die Geburtsstunde der Kampagne "Nazis raus! Aus den Stadien." war das Ergebnis eines Urteils des Norddeutschen Fußballverbandes, welcher die antisemitischen und volksverhetzenden Gesänge in einem Heimspiel des SV Babelsberg 03 im Gästeblock des Karl-Liebknecht-Stadions nicht gehört haben will, aber den Ruf "Nazischweine raus!" eines Besuchers im Heimbereich hörte und notierte und in das spätere Urteil des Sportgerichts aufnahm.

Den SV Babelsberg 03 schlug daraufhin eine große Welle der Solidarität entgegen - unter anderem auch von Fortuna Düsseldorf.

Fortuna legte das Shirt auf, um aus dem Verkaufserlös des T-Shirts die Projekte des SV Babelsbergs 03 im Kampf gegen Rechtsextremismus und Hetze zu unterstützen.

 



Besucherzaehler