Saison 2008/09 - 3. Liga, eingleisig

Trainer: Norbert Meier

Zuschauer: 14.900

Dauerkarten: 3.300


Heimtrikot, matchworn, Nr. 11, Sebastian Heidinger.


Heimtrikot, matchworn, Nr. 21, Hamza Cakir.


Heimtrikot, matchworn, Nr. 25, Axel Lawaree.


Auwärtstrikot, matchworn, Nr. 7, Marco Christ.


Auswärtstrikot, matchworn, Nr. 9, Ranisav Jovanovic.


Auswärtstrikot, matchworn, Nr. 26, Kenan Sahin.


Ausweichversion, matchworn, Nr. 6, Jens Langeneke.


Torwarttrikot, matchworn, Nr. 22, Michael Ratajczak.

 

Spendenaktion bzw. Ersteigerung zugunsten der Aktion "Kicken für die Kinder".


Sondertrikot, matchworn, Nr. 27, Simon Chekroun.

 

Das Trikot wurde am 24.01.2009 vom schwedischen Testspieler, Simon Chekroun, im 1. Halbfinalspiel des Stadtwerke Düsseldorf-Wintercups zwischen Fortuna Düsseldorf und dem MSV Duisburg getragen, welches F95 mit 3:1 für sich entschied.


Sondertrikot, matchworn, Nr. 11, Sebastian Heidinger.

 

Das Trikot wurde im Finale des Stadtwerke Düsseldorf-Wintercups zwischen dem 1. FC Köln und Fortuna Düsseldorf getragen. Fortuna Düsseldorf unterlag nach Elfmeterschießen dem 1. FC Köln mit 4:5. Nach 45 Minuten hatte es 0:0 gestanden.


Sondertrikot anläßlich des 30jährigen Bestehens des Media Marktes, welches in Hannover gefeiert wurde. Die Düsseldorfer Mitarbeiter*innen (ca. 80 Leute) erhielten dieses Trikot, mit welchem der Standort Düsseldorf seine Verbindung zu Fortuna Düsseldorf dokumentieren wollte. Das Trikot ist offiziell von Fortuna Düsseldorf lizensiert worden.


Fortuna gewann das DFB-Pokal-Endspiel 1979 nach Verlängerung mit 1:0 gegen Hertha BSC im Niedersachsenstadion, Hannover. Torschütze in der 116. Minute war Wolfgang Seel. Daher der direkte Bezug zwischen Media Markt, Düsseldorf und Hannover.



Besucherzaehler